Tête-à-tête mit dem davylicious David Morf

Heute möchten wir euch den Captain unseres DotA 2 Teams vorstellen.

Davy, erzähl uns deine DotA-History. Wie kamst du zum Spiel, was fesselt dich daran? Wie lange spielst du schon?

Ich spiele dieses Spiel mittlerweile wohl schon fast 10 Jahre lang. Es war mir in meiner Warcraft 3 Zeit ein ständiger Begleiter. Ich habe damals in DotA 1 bereits mehrmals das Schweizer Nationalteam geführt, mit diversen Schweizer und Deutschen Teams an all möglichen Turnieren mitgemacht und zumindest auf nationaler Ebene bisher stets erfolgreich.

Wie kamst du zu mYinsanity?

Zu mYinsanity kam ich, weil ich den Head of Switzerland Manager Scooter bereits seit Warcraft 3 Zeiten kannte. Ich wusste, dass es eine gute und freundliche Organisation ist und Flu bereits ein wichtiger Bestandteil des mYi Team war.

Wie ist das jetzige Team und die Stimmung, ausserhalb des Spiels?

Die Stimmung im Team ist momentan sehr positiv. Wir konnten durch das Bootcamp im mYi Haus uns auch alle im echten Leben besser kennen lernen und miteinander Spass haben. Generell war für mich das Klima immer sehr wichtig um ein erfolgreiches Team zu haben.

Was sind die Herausforderungen als Captain des Teams?

Meine Herausforderungen sind Verantwortung zu übernehmen und darauf Acht zu geben, dass alle im Team in die gleiche Richtung gehen. In unserem Team übernehme ich zudem auch viele Ingame Entscheidungen, sowie auch organisatorische Verantwortungen. Ich hätte mich persönlich gar nie in dieser Position gesehen, bin aber mit der Zeit irgendwie hineingewachsen.

Was sind deine persönlichen Ziele für dieses Jahr?

Meine Ziele sind relativ hoch gesetzt. Ich will einen Durchbruch schaffen in der internationalen Szene und möchte mich im Tier2/Tier3 Bereich etablieren. Es wird Zeit, dass wir wenigstens ein paar Schweizer Spieler in der grossen Dotawelt einbringen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.